Thomas-Edison-Realschule

Als erster Baustein der Schulhofumgestaltung wurde eine fehlende Sitzmöglichkeit an einem vorhandenen Baum realisiert. Mit der Klasse 8a wurden verschiedene Entwürfe und Materialien diskutiert. Von den denkbaren Materialien Beton, Stahl, Kunststoff und Holz wurde sich für die Kombination von Stahlkonstruktion mit Holzbeplankung entschieden. Die quadratische Grundform der Fläche führte zu würfelförmigen Holzebenen in verschiedenen Höhen. Durch einen Sponsorenlauf an dem alle Schüler der Schule beteiligt waren konnte die Sitzlandschaft im Schuljahr 2009/2010 angefertigt und aufgestellt werden.